Brigitta Dewald-Koch


Zur Person

Brigitta Dewald-Koch studierte Pädagogik, Psychologie, Soziologie und Philosophie in Frankfurt, Trier und Mainz. Sie lebt mit ihrer Familie in Mainz und ist hauptberuflich im Familienministerium als Leiterin des Grundsatzreferats Familienpolitik sowie als stellvertretende Leiterin der Familienabteilung tätig. Sie ist Mitglied in europäischen Gremien, der Hochschulgesellschaft Forum Sociale in Mainz, im Literaturbüro Mainz, im Verband Deutscher Schriftsteller und Vorsitzende des Literaturwerks Rheinland-Pfalz-Saar.

 

Veröffentlichungen:

Belletristik:

  • Nur einen Sommer lang, (Roman), Verlag Droemer-Knaur, Juni 2003 (ISBN: 3-426-62241-6)
  • Am falschen Ort, (Roman), Verlag André Thiele (VAT), Oktober 2011 (ISBN: 978-3-940884-63-3)
  • Sturm und Stille, (Roman), Verlag André Thiele (VAT), März 2013 (ISBN 978-3-940884-95-4)
  • Kurzgeschichten

 

Fachliteratur:

  • Der Interaktionsprozess als zwischenmenschliche Beziehung, in: Beratung in der Sozialen Arbeit. Konzeptionelle Ansätze und Rahmenbedingungen, Burkhard Kunze (Hrsg.), Kassel 1985 (ISBN: 3-88122-263-4)
  • Was gehen den Staat die Sekten an?, in: Psychomarkt Deutschland: 
Psychogruppen im Spannungsfeld von Staat und Gesellschaft, Kirchen. 
Bertuch Verlag, Februar 2005 (ISBN: 10: 3937601147)
  • Diverse Fachaufsätze, zuletzt zum Bologna-Prozess, in: Handbuch der  Sozialen Arbeit, Nomos-Verlag (Hrsg.), 2010

 

Literaturpreise

2008 Literaturpreis der Stadt Oppenheim/Rhein

 

Zur Webseite >>> von Brigitta Dewald-Koch

 

Nehmen Sie gerne persönlich Kontakt zu Brigitta Dewald-Koch auf