Der menschliche Mensch. Was er ist, wer sagt’s ihm?


Der menschliche Mensch.

Was er ist, wer sagt’s ihm?

 

Ich bin, wie ich bin,

sagt manch Ausgepichter,

und ich bleib mir treu,

mich verändert niemand,

ich bin, der ich bin.

 

Doch was ist schon dran

an solch rüder Rede,

die so tut, als sei

nichts zu machen, fertig

und fix das Format?

 

„Ich bin, der ich bin“,

heißt es wörtlich biblisch,

spricht der Gott, kein Mensch.

Diese Selbstaussage

steht ihm nicht zu.

 

Der menschliche Mensch?

Er ist unvollendet,

ist ein Weg, ist Ziel,

unterwegs zeitlebens,

er wird, was er ist.

Schreiben Sie gerne einen Kommentar!