Mensch


umsonst

umsonst   brünstig die arme in den abend zu strecken war der jugend teil   war’s nicht der beste? im hamsterrad denkt der mensch dass er’s gewesen   sinnt auf den ausweg und entwickelt ideen von ferne schöne   die tat stünd anders im einschlafen denkt der mensch noch dieses, jenes


MENSCH UND HUND Eine kleine Kulturgeschichte

    Beitrag aus: HERBSTBLÄTTER. Lesenswertes für die ältere Generation Kelkheim, Nr. 38 / 2018   MENSCH UND HUND Eine kleine Kulturgeschichte   Hunde sind ein beträchtlicher Teil unserer Lebenswirklichkeit. Wir begegnen ihnen allerorten und mittlerweile auf allen Kontinenten. Wer in Kelkheim unterwegs ist, trifft stets auch Menschen in Begleitung ihrer Hunde. Allein in Deutschland […]


Fastenzeit # 4

Fastenzeit # 4 21.03.2018   Der Mensch ist ein Wesen zweier Welten: einer-seits mit Liebe begnadet und mit einer „Seele“ beschenkt — ein Dialog-Partner unmittelbar vor Gott.   Und anderer-seits auf der Ebene seiner Persönlichkeit ein „Irrsal & Wirrsal“, ein „Leviathan“, ein einziger, finsterer „Höllen-Abgrund“.   Hass-erfüllt und mörderisch wie es unter „Gottes weitem Himmel“ […]


Der menschliche Mensch. Was er ist, wer sagt’s ihm?

Der menschliche Mensch. Was er ist, wer sagt’s ihm?   Ich bin, wie ich bin, sagt manch Ausgepichter, und ich bleib mir treu, mich verändert niemand, ich bin, der ich bin.   Doch was ist schon dran an solch rüder Rede, die so tut, als sei nichts zu machen, fertig und fix das Format?   […]


Wie sieht Erich Fromm den Menschen? 1

Wie sieht Erich Fromm den Menschen?   Erich Fromm (1900-1980) hat die Frage nach dem Menschen neu gestellt. Neu bedeutet, dass er eigene Antworten gegeben hat. Bis heute wird über diese Antworten nachgedacht auf Konferenzen und Seminaren, vor allem bei der weltweit zu findenden Leserschaft. Dies bedeutet, dass seine Antworten etwas taugen müssen und der […]