Haiku


ENDLICH LUFT HOLEN

  Thomas Berger, HAIKU, Auszug aus: ENDLICH LUFT HOLEN, hrsg. von Ingo Cesaro, Kronach 2018, Seiten 3, 46 und 55 Beim Sprint fehlten ihr Bruchteile von Sekunden − nun atmet sie durch.   Aussicht auf Ruhe bietet dem Lebensmüden die Überholspur.   Er war versessen, zu den Fahnen zu eilen − nun Totenstarre.


Aphrodite – die warme Haut des Marmors (Gerd Börner): Rezension

    Aphrodite – die warme Haut des Marmors (Gerd Börner)   Ein Dreizeiler, also wenige Worte nur, und doch mehreres, das Aufmerksamkeit hervorruft. Von einer olympischen Göttin ist die Rede – und das im 21. Jahrhundert! Von einer sympathischen Macht zudem: Aphrodite, die nach den Vorstellungen der Antike ihre schützende Hand über die Liebenden, besonders […]


Im alten Birnbaum 1

  Im alten Birnbaum verborgen ein Starennest – hungrige Schnäbel.   Schlüpf unter das Laub, emsiger Goldlaufkäfer – eine Maus wartet.   In deinen Händen sitzt mit pochendem Herzen die junge Feldmaus.   Schrecken am Morgen: ein quiekendes Eichhörnchen im Maul der Katze.     Du lebst gefährlich zwischen den Pferdehufen, stahlblauer Käfer.   Ein […]


HAIKU 1

HAIKU   So vieler Worte Bedarf es, auszulegen Wenige Zeilen!   FRÜHLING   Vielerorts blüht es. Seh’ ich nur eine Blüte, Schau’ ich sie alle.   VOLLMOND   Leuchtet der Mondschein, Rührt mich das Offene an, Weitet sich Nähe.   HERBST   Die Schwalben sind fort, Abgeerntet die Lüfte. Der Himmel ist leer.   WINTER […]