Beiträge von Bernhard Ruppert


Was unbezahlbar ist…

Was unbezahlbar ist… Essay, Fortsetzung I: Rückblick:Im ersten Teil meines Essays streiften meine Betrachtungen zum Thema „was unbezahlbar ist“ nur skizzenhaft „eine kurze Geschichte des ‚Geldes‘“ sowie anschließend überblicksartig die „Entwicklungvon Waren und Handel; frühe Märkte und Fernhandels-Routen„. Denn bereits in der Antike wurden aus Tauschwaren Handels- und Luxus-Waren; aus Tauschwirtschaft wurde im Laufe der […]


Was unbezahlbar ist…

Was unbezahlbar ist… 08.01.2019 bis 01.02.2019   Das Kostbare, das Köstliche, das eigentlich Wert-volle, ist all jenes Unbezahlbare, das wir mit Geld nicht kaufen, mit Betrug nicht erwerben, mit Gewalt uns nicht aneignen können.     Der Hintergrund: Im Adventskalender „Der Andere Advent 2018/19“ findet sich am 18.12. unter der Überschrift „Unbezahlbar“ der Hinweis auf […]


Höchste Konzentration

Höchste Konzentration empirische Paradoxien 17.01.2019   Aus dem Punkt entspringen alle Linien —   Im Wassertropfen der Ozean —   in der Schneeflocke ist der Ursprung aller Gletscher, allen Schnees —   in der Sekunde ist der Beginn aller menschlichen Zeit —   Im Atom ist der Anfang aller Universen und Galaxien —   Im […]


Paradigmen-Wechsel

Paradigmen-Wechsel 11.12.2018   Was einstmals unter Willy Brandt et al. das Hoch der internationalen Solidarität war, das verkehrt sich heute mehr und mehr und immer rasanter in die Solidarität der folternden „Demokratien“ (Erdoğan), der rassistischen „Demokraten“ (Trump), der stupiden Wut- und Hass-Bürger à la „Brexit“-Befürworter sowie brennender Städte à la Gilets jaunes.   Vor dem […]


Vogelzug

Vogelzug 22.11.2018   Fallende Rosenblätter, schrundige Zierquitten — der heiser-gellende Schrei ziehender Kraniche kündet den nahenden Winter an.


Rosenblätter & Zierquitten

Rosenblätter & Zierquitten 14.11.2018   In der Schale meiner Hände abgefallene Rosenblätter — im Sterben noch immer betörenden Duft verströmend.   Schon verfärbt und verschrumpelt, von braunen Fäulnis-Flecken entstellt, verströmen die kleinen Zierquitten auf meinem Bücher-Regal noch immer den unverkennbaren Duft des vergangenen Herbstes.


Mittelamerika in Bewegung # 2

Mittelamerika in Bewegung # 2 03.11.2018   Trump hasst das Land, das ihn selbst und seine Mischpoke erst reich und mächtig gemacht hat. Er selbst, der pfälzer Parvenü, mit den Immigranten-Genen, hat folglich mehr gemein mit dem heutigen „Marsch der Siebentausend“, als ihm lieb sein kann.   Denn: Was wäre wohl geschehen, und mehr noch: […]


Mittelamerika in Bewegung # 1

Mittelamerika in Bewegung # 1 03.11.2018   Den Preis der Globalisierung, den die Armen mit Armut, Ungerechtigkeit und Ausbeutung bezahlen, setzt diese verzweifelten Menschen in Richtung „Gelobtes Land“ in Bewegung, in der falschen Hoffnung, dort einen Job, ein Auskommen, oder doch wenigstens Schutz vor Willkür und organisiertem Verbrechen zu finden.   Trump schickt verbal „15.000 […]


Der weltweite Trump-Effekt

Der weltweite Trump-Effekt 12.10. – 28.10.2018   In ihrer gestrigen Sendung (11.10.2018) fragt Maybrit Illner im Intro u.a., ob Donald Trump ein Vorbild werde (0,51 Min.) sowie eine Gefahr für Europa sei. Nach etwa 10 Minuten wird der Washington-Korrespondent des ZDF, Ulf Röller, live hinzugeschaltet (09:05-14:24 Min.). Röller verweist u.a. auf die Instinkt-Sicherheit Donald Trumps, […]


Fünf vor Zwölf

Fünf vor Zwölf 09.10.2018   Wenn nicht nur Klimaforscher weltweit, sondern auch der Weltklimarat seit nunmehr 30 Jahren vor den Gefahren des weltweiten Klimawandels warnen, und wenn dieser nicht enden wollende Sommer, der eigentlich eine riesige Dürre-Periode für uns war, während er zugleich andernorts sintflutartigen Regen erbrachte, der Schlamm-Lawinen und Erdrutsche auslöste, dann sollten wir […]


Projektionen

Projektionen 22.09.2018   Wie durch den wallenden Nebel eines Wasserfalles schauen wir durch Projektionen unseres Ich-Bewusstseins hin-ausin die Realität, die uns — und nur uns allein — zur „Welt“ wird.   Unendlich der Strom, der unsere Projektionen speist, sie nach vorne ins Tages-Bewusstsein, in den Augenblick, drängt, um sie sodann über die Klippe des „Nun“ […]


Lebens-Wille-2

Lebens-Wille# 2 22.09.2018   Gestern noch aschgrau, fahl verdorrt, ragte das scheinbar verbrannte Moos aus Fugen und Ritzen des grauen Beton-Verbundpflasters.   Heute jedoch, nach nur etwas Regen, erstrahlt es erneut in frischem Grün.   Überlebens-Könnerschaft.


Verbranntes Land

Verbranntes Land 21.09.2018   Wolken-Fetzen-Fahnen segeln graublau und bleischwer beladen mit köstlichem Nass übers ausgedörrte Land, verheißen erlösenden Regen, der anderswo fällt.      


Lebens-Wille

Lebens-Wille 21.09.2018   Aus den dunklen Tiefen eines Kellerfenster-Schachtes wächst ein Eibisch durch das Sicherheitsgitter empor; reißt mich mit seiner hellrosa Blüte aus dunklen, trüben Gedanken-Welten mitten hinein ins staunende Leben — zaubert ein Lächeln auf meine Seele, in mein Gesicht.


Von der „normativen Macht des Faktischen“

Von der „normativen Macht des Faktischen“ 08.08.2018   Das Verheerende an der rechtspopulistischen Politik von Trump und Konsorten ist doch nicht, dass sie irgendwelche Tweets „raushauen“, sondern, dass diese alte-neue politische Klasse die sog. „normative Kraft des Faktischen“ (vgl. Terminus von Georg Jellinek, 1851-1911) dafür benutzt, um bislang staatlich geltendes, positives oder „gesatztes Recht“ schrittweise […]


Von der Angst

Von der Angst 10.08.2018   Angst, heißt es, ist stets eine schlechte Beraterin, denn sie führt uns den Weg, den wir nicht gehen wollen und den wir nicht gehen sollen.


Freie Presse in Amerika — oder doch lieber Trumps „Fake News“?

Freie Presse in Amerika — oder doch lieber Trumps „Fake News“? …aus gegebenem Anlass… 16.08.2018   Mit dem heutigen Tage wehren sich 300 amerikanische Zeitungen — regionale, überregionale wie auch internationale Qualitäts-Zeitungen — gegen Trumps Invektiven und Lügen, dass sie, die „Freie amerikanische Presse“, der eigentliche „innere Feind“ Amerikas bzw. des amerikanischen Volkes seien. Trump […]


en miniature

en miniature 31.05.2018   Entdecker-Glück des Kindes Auf einem Selbstpflücker-Erdbeerfeld, auf dem zentnerweise reife, rote, saftige Früchte prangen, ruft ein kleiner Knirps völlig aufgeregt seiner Mutter zu: „Muttiii, ich hab‘ ’ne Erdbeere entdeckt!!“   Oft sind es die „kleinen Dinge des Lebens“, die wir in der Zoom-Perspektive unseres Geistes wahr-nehmen. In der „Nah-Aufnahme“ werden kleine […]