Blog


Bericht des Amtmanns a.D., vierter und letzter Teil

Bericht des Amtmanns a.D., vierter und letzter Teil   Wenn ich heute darüber nachdenke, fallen mir nur wieder Fragen ein. Sie betreffen die Eltern, die nicht in der Lage waren, ihren Kindern adäquate Lebensumstände zu bieten. Bis heute hat sich daran nichts geändert, dass immer wieder ein, wenn auch glücklicherweise geringer Prozentsatz von Eltern versagt […]


Gedenkend gestimmt

Gedenkend gestimmt   Kommt im Gedächtnis kein Denken ins Spiel, bleibt’s beim Gewesen, bedeutet’s gleichviel.   Wird gar vergessen Geschehenes, Tat, fehlt das Gedenken, versagt jeder Rat.   Wer sich erinnert, wer andenkend lebt, fragt sich, besinnt sich, erwägt, wenn er strebt.   Statt nur zu grübeln, auf Krümel erpicht, nachdenklich Sinnen steckt auf uns […]


Was am Wege liegenblieb

Was am Wege liegenblieb Es ist Januar. Die Fahrt über Silvester ist vorüber und nun warte ich auf die Planung für das Jahr, das gerade begonnen hat. Ich habe diesen Tag in einem früheren Blog als eine „Bescherung“ beschrieben, und das ist auch dieses Mal so, die Vorfreude steigt von Tag zu Tag. Bis dahin […]


Piano

Piano   These keys of elephant ivory or alabaster or whatever against my fingers are like my lover’s flesh: whether I press hard or softly quickly or slowly there is music and even I, who am not musical or adept, can make sweet sounds from time to time without dissonance I can feel the solidity […]


Das Rauschen

Cross-over Geschichten   Ich finde es absolut faszinierend, wenn Protagonisten verschiedener Autoren sich zusammentun und sich daraus etwas völlig Neues ergibt. Die Möglichkeiten sind so wunderbar vielfältig. Die folgende Geschichte handelt von Niclas Richmond, der vom Autoren Neal Skye in seiner Krimiserie in Szene gesetzt wird und Lorai meiner Hauptfigur. Rich ist ein höchst interessanter […]


Was die Politik an einer deutschen Auslandschule über das Scheitern des Arabischen Frühlings verrät

Was die Politik an einer deutschen Auslandschule über das Scheitern des Arabischen Frühlings verrät. Von Yassin Nasri   In einer der aufstrebenden Metropolen am arabischen Golf befindet sich eine deutsche Auslandschule. Die dort zu Beginns des Schuljahres 2017/2018 abgehaltenen Vorstandswahlen geben Aufschluss über die arabische Mentalität der Sippenhaftigkeit und verraten, warum der Arabische Frühling in […]


IM ZAUBERGARTEN

IM ZAUBERGARTEN Eine Parabel   Vor langer Zeit lebten im Osten eines fernen Landes zwei Knaben, welche die Hausväter Robustos und Parvulus getauft hatten. Viele Leute schüttelten damals den Kopf, wenn sie die seltsamen Namen hörten. Die Verständigeren freilich, welche wussten, dass das Schicksal die Namensgebung lenkt, nahmen sie als Zeichen für die Entwicklung der […]


Wirrungen

Wirrungen   Manchmal wälze ich mich nachts in meinem Pech Manche Nacht nenn ichs Gerechtigkeit Wünschte, Papier zum Leben erwecken zu können Knülle es zusammen und schmeiß es weg   Aber immer noch diese Träume jeden Tag Und die meisten Nächte die Frage Wofür steh ich   Kamst hinein in Jogginghose und Pulli Blaue Augen, […]


en miniature 2

en miniature 14.01.2018   Die modernen Wissenschaften —: alle sind sie richtig — aber: keine ist wahr.     Frage-Zeichen sind die Weg-Weiser zur Antwort.     Die Frage bahnt den Weg zur Antwort.   Die Ant-Wort jedoch bahnt sich den Weg zur Wahrheit.     Unsere „Psyche“ und unsere Seele sind qualitativ zweierlei: Hier […]


Bericht des Amtmanns a.D., Teil 3

Bericht des Amtmanns a.D., Teil 3   Was ich im einen oder anderen Fall über die weiteren Schicksale der Fürsorgezöglinge zufällig erfahren konnte, bestärkt mich in der Auffassung, dass Gustav S. eine Ausnahme gewesen ist. Den meisten hat die Kraft gefehlt, um sich aus der Misere ihres Anfangs zu befreien. Ist ihnen daraus ein Vorwurf […]


Zwischen Einst und Einst sich regen

Zwischen Einst und Einst sich regen   Was die Zeit ist, niemand weiß es, doch es spricht von ihr ein jeder, kennt die Uhr und setzt Termine, schätzt die Freizeit, schlägt sie gar tot.   Kann das Wörtchen „einst“ uns helfen, sie zu fassen, aufzuspüren ihrer Richtung Unterwegssein, rückwärts, vorwärts, ob sie vor Ort?   […]


„Es wird keiner klingeln – ich kann das besser!“ 2

„Es wird keiner klingeln – ich kann das besser!“ Gespräch mit der Verlegerin Karina Lotz Auf der Frankfurter Immigrationsbuchmesse 2016 bin ich ihr begegnet: einer jungen Frau, die den Mut hatte, in Frankfurt einen Verlag zu gründen: die edition federleicht. Im Dezember 2017 traf ich sie wieder, auf dem Adventsbasar der unabhängigen Frankfurter Verlage in […]


Ich schenke meiner Oma eine Geschichte, Teil2

Ich schenke meiner Oma eine Geschichte, Teil 2 Hält sie innig fest. Nimmt einen Schluck von der sanften Betäubung. Lässt es im Mund zergehen wie warmen Honig. Nimmt noch einen Schluck. Dann hastig einige weitere. Ich merke, ihre Schmerzen vergehen. Sie greift nach dem Tabak und dem Päckchen Hasch. Dreht sich einen Joint. Zündet ihn […]


Bericht des Amtmanns a.D., Teil 2

Bericht des Amtmanns a.D., Teil 2   Nun schaltete sich endlich Fräulein Zinnober ein und bewirkte dadurch, dass Frau S. zusammen mit Gustav zur Bürgermeisterei geladen wurde. Gustav wurde wegen des Gelddiebstahls eindringlich ermahnt, der Frau aber wurde die Misshandlung des Kindes durch Schlagen und Hunger vorgehalten und ihr eine Verwarnung erteilt. Seitdem sah sie […]


Erinnerung sinnt und besinnt sich

Erinnerung sinnt und besinnt sich   So wichtig das Wann auch gewesen, Erinnerung hält sich ans Dass. Die Daten, die Fachleute lesen, entrücken, statt fesseln, sind blass.   Lebendig erlebte Geschichte ist packend und rührt, nicht versteift. Jahrhunderte alte Berichte sind heutig für den, der begreift.   Je älter wir werden an Jahren, Vergangenes wird […]


How Not to Die

How Not to Die   Diet is a good place to begin Then exercise, of course, And as much love As you are capable of, spread In as many directions as possible Sex, too, is a good thing, Especially when accompanied by tenderness And generosity And don’t forget the weather– All kinds, inclement and otherwise. […]


Bericht des Amtmanns a.D. Teil 1

Bericht des Amtmanns a.D.   Bestimmte Fälle sind mir noch gut im Gedächtnis. Von dreien will ich Ihnen erzählen, sie stammen aus der Zeit, als ich ein blutjunger Praktikant war. Heute bin ich das Gegenteil von blutjung, nämlich uralt. Ich hätte nicht gedacht, dass diese Fälle noch einmal jemand interessieren würden; sie sind mittlerweile schon […]


Serap

Serap Im Mai oder im August hatte diese Liebesgeschichte begonnen, die zugegebenermaßen etwas Einseitiges hatte. Serap war über den Schulflur gelaufen mit einer Umhängetasche, was sonst fast niemand tat, dann hatte sie für circa drei Wochen Krücken, keine Ahnung mehr, wie sie in der Zeit ihr Zeug trug, jedenfalls wären diese drei Wochen gut gewesen […]